Freitag, 18. Juni 2010

Cheesecake light




Hallo zusammen,

also normalerweise backe ich ja nicht, denn diese Position war bis jetzt immer von meiner Frau besetzt. Das sieht man auch daran, dass dieses Posting eine neue Kategorie eröffnet...;-)

Aber nachdem man diabetische Kuchen und Torten nur sehr schwer bekommt und meine Frau diese Woche Geburtstag hatte, habe ich mal einen Versuch gestartet. Und das mit durchschlagendem Erfolg. Selbst die Familie meiner Frau mit amerikanischen Wurzeln war ganz begeistert von meiner Chessecake light Version.

Das Rezept ist übrigens aus einem sehr empfehlenswerten Koch-/Bachbuch mit dem Titel "Das Backbuch für Diabetiker" von Claudia Grzelak und Katja Porath, erschienen im Trias Verlag. Kann man guten Gewissens auch als "Nicht-Diabetiker" verwenden, wenn man ein bisschen gesundheitsbewußter backen will. Allerdings sollte man ein bisschen Erfahrung mit Mengenangaben haben, da man die manchmal anpassen muss...

Hier also das Rezept zu meinem

Cheesecake light

Was Ihr braucht...
15 Stk. Zwieback
120g Halbfettmagarine
600g Frischkäse (ich habe Exquisa mit Joghurt verwendet)
70g Zucker
1 Packung Vanillezucker
1 TL Maizena Maisstärke
Saft und abgeriebene Schale von einer Zitrone
1-2 EL flüssigen Süßstoff
5 Eier

Ergibt eine Springform (Durchmesser 26 cm) und dauert inkl. Backzeit 1 3/4 Stunden.

Und so gehts...
Zwieback in eine Häcksler zu feinen Bröseln zerkleinern und mit der Halbfettmagarine zu einer Masse verkneten. Die Springform mit am Boden und an den Seitenrändern mit etwas Halbfettmagarine einreiben und mit zugeschnittenem Backpapier auslegen. Dann die Masse am Boden der Spingform so verteilen, dass der ganze Boden und ca. 1 cm an den Seitenrändern mit der Masse bedeckt sind. Während er restlichen Arbeitsschritte kaltstellen.

Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Frischkäse, Zucker, Vanillezucker, geriebene Zitronenschalen, den Zitronensaft, den Süssstoff und die Maisstärke verrühren. Die Eier trennen und das Eigelb ebenfalls einrühren. Bei Bedarf noch mit etwas Süssstoff nachsüssen.

Das Eiweiss zu Eischnee schlagen und diesen dann vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben.

Danach die Masse gleichmässig in der Springform verteilen und glatt streichen. Ab ins Rohr und ca. 60 Minuten backen. Nach 40 Minuten die Springform mit Alufolie abdecken, damit der Cheesecake oben nicht zu braun wird. Am Ende sollte er goldgelb sein.

Wenn der Cheesecake fertig ist, im Kühlschrank auskühlen lassen.

Ich kann nur sagen, schmeckt köstlich und gar nicht light, ist es aber. Ein Stück (1/16tel) hat nur 1 BE (!).

Ein kleiner Tipp noch. Ich hab über die Cheesecake Stücke beim Servieren ein bisschen Agavensirup geträufelt. Dasverpasst dem ganzen noch einen zusätzlichen Kick!

Viele Spaß also beim Backen und vorallem beim Geniessen!

Bis denne,

Bene

Kommentare:

  1. wie schon gesagt, rückt auf platz zwei der maria top10 lieblings torten.. :)
    einfach nur gut

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das Kompliment!

    AntwortenLöschen
  3. einfach nur unglaublich gut! so gut, dass innerhalb von einem tag alles weg war und ich in absehbarer zeit noch einen machen werd! super! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab so das Gefühl es gibt ein Lieblingsrezept hier im Blog. Mal schauen wie ich das noch toppen kann...;-)

    AntwortenLöschen
  5. unglaublich gut!!! ich liebe diesen cheescake und ich bin nicht allein!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Küchenchef!
    Haben uns zu Silvester das erste Mal an diesen Geniestreich gewagt und wollten uns nocheinmal im Namen aller Gäste und VOrkoster für dieses herrliche Geschmackserlebnis bedanken
    war echt super geil

    AntwortenLöschen