Freitag, 7. Januar 2011

Grappa al latte

Hallo zusammen,

einige von euch werden es ja sicherlich wissen. Eines meiner kulinarischen Weihnachtsgeschenke dieses Jahr war ein selbst gemachter Grappa al latte. Und ja ich geb zu das ist maximal für die Seele gesund, aber auch das muss ja manchmal sein...;-)

Also liebe Diabetiker. Dieser Eintrag ist leider nichts für euch und es gibt keine Möglichkeit dieses Rezept diabetikergerecht zu gestalten. Aber aus diesem Grund habe ich ja dieses Jahr auch zwei unterschiedliche kulinarische Weihnachtsgeschenke hergestellt und ihr dürft eucht schon auf mein Rezept für einen selbst gemachten Apfel-Agavensenf freuen.


Das Rezept zum Grappa al latte habe ich übrigens in dem wunderschönen Buch "La nonna La cucina La vita" von Larissa Bertonasco gefunden. Und ich habe ausdrücklich nicht Kochbuch geschrieben, denn bei diesem Buch handelt es sich um ein wunderbar illustriertes Buch über das Leben in Italien, das eben auch Rezepte enthält... 

Und hier nun das Rezept...

Grappa al latte

Was Ihr braucht...
1 Liter Grappa
1 Liter Milch
2 kg Rohrzucker
2 Vanilleschoten
2 unbehandelte Zitronen

Ergibt 2 Liter  bei einem Arbeitsaufwand von 20 Minuten plus 2 Wochen Zeit zum Durchziehen...;-)

Und so gehts...
Den gelben äußeren Rand der Zitronen abreiben. Achtung, den weißen Teil der Schale nicht verwenden, er schmeckt sehr bitter! Die Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden und das Vanillemark mit der Messerspitze auskratzen.

Danach Milch, Grappa, Zucker, das Vanillemark und den Abrieb der Zitronenschalen in einem großen Gefäß vermischen und für ca. 5 Minuten umrühren, bis sich ein Großteil des Zuckers aufgelöst hat.

Das Gefäß gut verschließen und 2 Wochen lang ruhen lassen. Alle 2 Tage kräftig umrühren. Das Gefäß muss nicht gekühlt gelagert werden und es ist ganz normal, dass die Milch ausflockt.

Nach 2 Wochen die Flüssigkeit durch ein Stofftuch oder ersatzweise ein sehr feines Küchensieb laufen lassen und in sterilisierte Flaschen abfüllen. Ich habe den Grappe al latte in 10 Flaschen á 20 ml gefüllt. Die Flaschen sterilisiert man am Besten für 10 Minuten bei 100 Grad Umluft im Backrohr.

Der abgefüllte Grappa al Latte hält dann verschlossen mindestens 6 Monate, nach dem Öffnen sollte man ihn allerdings zügig aufbrauchen. Der Grappa sollte beim Trinken Zimmertemperatur haben.

Grappa al latte trinkt man Italien übrigens als Digestif oder zum Kaffee.

Ich hoffe dieses kleine und sehr einfache Rezept, dient euch als Anregung. Kulinarische Geschenke, egal zu welchem Anlass sind immer etwas Besonderes und müssen nicht unbedingt immer einen  großen Aufwand darstellen.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Ausprobieren und verschenken...;-)

Bis denne,

Bene

Kommentare:

  1. Danke für den Grappa,

    war sensationell und ist leider schon ausgetrunken.
    Lg, Danny

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Grappa,

    hat uns sehr, sehr gut geschmeckt und braucht keinen Vergleich zu scheuen. Weil so gut, daher leider schon ausgetrunken

    Lg,Roswitha + Herbert

    AntwortenLöschen