Freitag, 11. November 2011

Panini con Prosciutto

Meine Lieben,

unlängst wurde ich gerügt, dass ich in letzter Zeit zu wenige Rezepte poste und das möchte ich gleich zum Anlass für ein neues Posting nehmen. Wie Ihr ja vielleicht wisst, bin ich momentan in Karenz. Und da bleibt manchmal wenig Zeit zum aufwändig kochen und noch weniger Zeit zum bloggen...;-)

Das heutige Rezept hat sich während eben dieser Karenz zu einem unserer "Klassiker" am Abend entwickelt. Geht unglaublich schnell, schmeckt noch unglaublich besser als es schnell geht und zaubert selbst im Herbst einen Hauch von Italien auf den Tisch. Herz was willst du also mehr!

Wir haben dieses Panini übrigens, wie ich glaube mich zu erinnern zum ersten Mal vor 3 Jahren am Strand von Caorle gegessen und es war Liebe auf den ersten Biss...;-)

Hier also das Rezept zu unserem

Panini con Prosciutto

Was Ihr braucht...
2 Aufbackbaguettes
2 EL Ricotta
4-6 Scheiben Prosciutto (alternativ Schwarzwälder Schinken)
Lauch (Porree)
Parmesan
1 EL olivenöl

Ergibt 2 Portionen und dauert 20 Minuten bei einem Arbeitsaufwand von 5 Minuten.

Und so gehts...

Plattengrill auf 2/3 der maximalen Leistung vorheizen.

Baguettes der Länge nach auseinander schneiden, die untere Hälfte der Baguettes mit dem Ricotta bestreichen und den Prosciutto darauf legen. Dann das Olivenöl in eine kleine Schüssel oder Tasse füllen und mit einem Kochpinsel den Prociutto mit etwas Öl bestreichen.

Als nächstes den Lauch in dünne Ringe schneiden und flächendeckend ;-) auf den Prosciutto verteilen. Zu guter letzt den Parmesan in dünne Scheiben schneiden und auf den Lauch legen. Baguettedeckel drauf, das Baguette oben nochmals mit etwas Olivenöl bestreichen und je nach Leistung eures Gerätes für 5-10 Minuten ab auf den Plattengrill. Die obere Platte ordentlich andrücken, damit die Paninis schön flach werden.

Solltet Ihr übrigens nicht im Besitz eines Plattengrills sein, könnt Ihr euch auch mit einer (Grill)Pfanne und einem schweren Topf behelfen. Grillpfanne ohne Öl vorheizen, Panini verkehrt (!) herum in die Pfanne legen, den Topf auf die Panini drauf stellen und etwas andrücken. Wir haben das im Urlaub auch schon mal ausprobiert und es funktioniert wunderbar.

In diesem Sinne wie immer viel Spaß beim Nachkochen und Geniessen.

Bis denne,

Bene

1 Kommentar:

  1. Dies ist das einer der besten Imbisse in der italienischen Küche.

    AntwortenLöschen