Donnerstag, 8. April 2010

Eiaufstrich - eine Variante





Hallo zusammen,

was bleibt von Ostern übrig, wenn es wieder mal vorbei ist?

Richtig! Viel zu viele hartgekochte Ostereier. Und daher bietet sich kurz nach Ostern immer ein Eiaufstrich an.

Eiaufstrich gehört ja zur österreichen Küche wie das Schnitzel oder der Kaiserschmarrn. Jeder Heurige und jede Hausfrau hat ein Spezialrezept, das natürlich streng geheim wie der Zaubetrank von Miraculix ist und das von Generation zu Generation am Sterbebett weitergegeben wird. Und es gibt sogar die Theorie, dass man einen guten Heurigen nicht am Wein, sondern am Eiaufstrich und Liptauer erkennt. Ich persönlich glaube zwar, dass der Wein auch nicht ganz irrelevant ist, kann der Theorie aber durchaus einiges abgewinnen...;-)

Hier also mein

Eiaufstrich - eine Variante

Was Ihr braucht...
250g Magertopfen
3 EL Becel
3 EL Magermayonäse (3% Fett)
1 EL Estragonsenf
5 hartgekochte Eier
Eine Hand voll Schnittlauch
Salz
Pfeffer

Ergibt 6 Brote Eiaufstrich, das hängt natürlich von der Größe der Brote ab und dauert 10 Minuten, wenn die Eier schon gekocht sind, ansonsten beträgt der Arbeitsaufwand 20 Minuten.

Und so gehts...
Topfen, Becel und Mayo zu einer Grundmassse vermischen (von diesem Punkt aus, kann auch jeder andere Aufstrich gemacht werden). Eier klein schneiden und mit dem Senf sowie dem klein geschnittenen Schnittlauch mit der Grundmassse vermischen. Etwas Schnittlauch zum garnieren aufheben. Mit Salz und abschmecken und dem restlichen Schnittlauch bestreuen.

E voila! Fertig ist das Heiligtum der österreichen Heurigenküche!

Ich fand es übrigens heute super, dass ich zum ersten Mal auf meinen Balkon gehen konnte, um mir dort einfach etwas frischen Schnittlauch aus dem Blumentopf abzuschneiden. Das sei aber nur am Rande erwähnt...;-)

Bis denne,

Bene

Kommentare:

  1. jonny hat letztens auch eiaustrich aus den letzten übrigen eiern gemacht und bärlauch dazu getan..auch sehr lecker
    lg maria

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee! Ist notiert und wird probiert...

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe eiaufstriche! egal in welcher variante... mit avocado, essiggurkerln, frühlingszwiebel und einbissi senf auch extrem gut...

    AntwortenLöschen