Montag, 17. Mai 2010

Pasta mit Knoblauch-Walnuss Sauce und Zucchini

Hallo zusammen,

ich liebe Zucchini. Das mal vorab zu diesem Rezept. 

Zucchini sind einfach mein Lieblingsgemüse. Außer Süßkartoffeln vielleicht. Aber sind Süßkartoffeln überhaupt ein Gemüse? Hier gehen die Meinungen auseinander. Und außerdem bekommt man Süßkartoffel nicht so leicht wie Zucchini zu kaufen. Also zurück zu den Zucchini.

Immer wenn wir Zucchini im Biokistl haben, bin ich also auf der Suche nach neuen leckeren Rezepten. Und in unserem GLYX Kochbuch (von Susanne Rath im Knaur Verlag), auf das ich ja schon mehrmals hingewiesen habe, habe ich ein aupergewöhnliches Rezept entdeckt. Und zwar...

Pasta mit Knoblauch-Walnuss Sauce und Zucchini

Was Ihr dafür braucht...
800 g Zucchini
2 Frühlingszwiebel
2 EL Olivenöl
250 ml Gemüsebrühe (instant)
3 EL Tomatenmark
250 ml Cremefine zum Kochen
2 Knoblauchzehen
100 g geschälte Walnusskerne
2 Handvoll Petersilie, kleingehackt
60 g geriebenen Parmesan
Salz, Pfeffer

Und so gehts...
Knoblauch klein schneiden und zusammen mit den Walnusskernen, der klein gehackten Petersilie, 50 g Parmesan und einem EL Olivenöl im Mixer zerkleinern. Nicht wundern, die Kosistenz ist eher ein Granulat als ein Pesto. Dazu reicht ein EL Olivenöl nicht aus.

Die Zucchini waschen und in kleinen Stücke schneiden (ich hab sie geviertelt). Frühlingszwiebel putzen und in kleine Ringe schneiden. Beides in einem EL Öilvenöl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne mit Deckel ca. 10 Minuten andünsten. Mit der Gemüsebrühe, dem Tomatenmark und dem Cremefine ablöschen und verrühren. Das ergibt übrigens das geilste Pink das ich jemals bei einem Essen gesehen habe. Wer als gerne nach Farben kocht, sollte sich diese Saucenkombination merken...;-) Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei schwacher Hitze nochmals 5 Minuten köcheln lassen.

Dann die Knoblauch-Walnuss Mischung nach und nach unterrühren und "ihr habt fertig", wie der große alte Mann des italienischen Fussballs sagen würde...

Mit heißen Vollkornnudeln und dem restlichen Parmesan bestreut servieren.

Das Rezept hat uns vollkommen überrascht. Die Kombination aus dem starken Walnussgesschmack, den Zucchini und dem Parmesan war einfach der Hammer.

Allerdings wollte meine kleine Maus die Zucchini nicht essen. Sie ist gerade in Ihrer roten Phase und isst ausschließlich rote Lebensmittel, vorzugsweise Tomaten (Papa, Maten!) und Erdbeeren (Papa, Ebern!). Wir haben die Sauce dann für sie püriert und das schon hat sie Ihre "Nu-Nus" verschlungen...;-)

Zwei Anmerkungen noch. Wem Walnuss nicht so schmeckt, kann die Walnüsse auch durch Pinienkerne ersetzen. Und wenn man die Knoblauch-Walnuss Mischung mit etwas mehr Olivenöl mixt (isch schätze mal so ca. 6 EL), bekommt man sicher auch ein leckeres Pesto.

Viel Spaß also beim Ausprobieren. Das Rezept ist es echt wert, nachgekocht zu werden und ich freue mich schon auf eure Meinungen dazu.

Bis denne,

Bene

1 Kommentar:

  1. schmeckt echt total gut! und das pink ist echt geil.... :-)

    AntwortenLöschen