Montag, 24. Januar 2011

Cremefine vs Schlagobers

Hallo zusammen,

seit langer Zeit wieder mal ein "grundsätzlicher" Eintrag.

Wie euch beim Ausprobieren meiner Rezepte sicherlich schon aufgefallen ist, verwende ich seit einiger Zeit kein Cremefine mehr.

Warum also? Einmal abgesehen davon, dass Cremefine doppelt so viel kostet wie die gleiche Menge Schlagobers, enthält Cremefine auch jede Menge Zusatzstoffe wie zum Beispiel Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl, Carrotin, Mono- und Diglyceride und was mich besonders stört, "nicht näher genannte Aromastoffe".

Nun ist es zwar nicht so, dass Zusatzstoffe unbedingt schlecht sein müssen. Johannisbrotkernmehl (E410) und Guarkernmehl (E412) sind in der EU sogar für biologische Lebensmittel zugelassen, aber ich denke mir wenn ich solche Zusatzstoffe leicht vermeiden kann, dann mache ich das auch. Und im Gegensatz zu, zum Beispiel Diätmargarine kann man auf Cremefine relativ leicht verzichten.

Wer sich übrigens für Lebensmittelzusatzstoffe interessiert, dem empfehle ich die Homepage www.das-ist-drin.de. Hier findet man wirklich fundierte und vor allem leicht verständliche Infos zu Lebensmittelzusatzstoffen aller Art.

Ich bin jedenfalls in letzter Zeit dazu über gegangen, in den meisten Fällen einfach weniger Schlagobers oder in Saucen eine Schlagobers-Creme fraiche-Milch Mischung in folgendem Verhältnis zu verwenden.

200 ml Schlagobers = 100 ml Schlagobers, 50 ml Milch, 50 ml Creme fraiche

Natürlich ist das keine allgemein gültige Formel, aber ein wie ich glaube ganz guter Leitfaden, den man natürlich auch dem jeweiligen Rezept und dem eigenem Gusto anpassen kann und soll.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Bis denne,

Bene

Kommentare:

  1. hmmm... sehr interessant! ich glaub ich werd ab jetzt auch auf das cremefine verzichten... danke für die info!

    AntwortenLöschen
  2. Wie schon gesagt. Man kann Zusatzstoffe nicht überall vermeiden, aber man kann sich immerhin mal Gedanken drüber machen, wo man sie weglassen kann...LG, Bene

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bene,
    da statte ich doch gerne einen Gegenbesuch ab. Deine Seite gefällt mir und ist im Moment genau richtig für meine Abnehmvorsätze ;o)
    Biologisch, Saisonal, Regional finde ich super! Wir versuchen das bei unserem Essen auch einzuhalten und fahren bis jetzt ganz gut damit.

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  4. Man kann Zusatzstoffe inn der heutigen Zeit fast nicht mehr vermeiden, aber ja es stimmt: Cremefine hat sehr viele unnötige davon.
    Aber mit Cremefine schmecken die Gericht immer sehr sehr lecker, aber ich denke Schlagobers ist auch okay...

    AntwortenLöschen
  5. Wie wahr David, man kann Zusatzstoffe nicht vermeiden. Aber man kann sie reduzieren. Und mit Schlagobers schmeckt es auch "sehr, sehr lecker"...;-) Probier doch einfach mal aus das Cremefine zu ersetzen und lass mich issen wie es geschmeckt hat! LG, Bene

    AntwortenLöschen
  6. ...wer selbst frisch kocht hat schon das Nötigste geschafft. Den Rest kann der Körper notgedrungen dann wohl ab. Aber nur das Selbstkochen macht es nicht, auch die Zutaten müssen stimmen.

    AntwortenLöschen