Freitag, 26. August 2011

Muffins für Groß und Klein

Meine Lieben,

ok, ok, ok, es ist heiß da draussen und zwar sehr heiß und wer denkt da ans Muffins backen. Ich natürlich und das hat mehrere Gründe...

1.) Wenn Ihr so wie ich momentan täglich und unfreiwilliger Weise um ca. 6.00 Uhr aufstehten müsst, dann bleiben zumindest 2 Stunden am Tag zum Kochen oder Backen, in denen es noch nicht so heiß ist...;-)
Abenteuer Erziehung

2.) Die Guerilla Bakery weilt momentan gerade in Dänemark, also muss ich selbst für Ersatz sorgen und 

3.) hat meine Frau schon vor längerer Zeit ein großartiges und vorallem super einfaches Muffins Grundrezept im Internet entdeckt, das wir bereits ausgiebigst und mit großem Erfolg bei Groß und Klein getestet haben.

Das Grundrezept stammt übrigens aus dem äußerst empfehlenwerten Blog Abenteuer Erziehung von Vera Rosenauer. Schaut mal vorbei, hier gibt es wirklich Wissenswertes rund um die Themen Erziehung, Eltern & Kinder.

Nun aber zum Rezept zu den

Muffins für Groß und Klein

Was Ihr braucht...
125 g glattes Mehl
125 g Vollkornmehl
1 Packung Backpulver
100 g Zucker
25 g Agavensirup
1 Ei (wer das nicht verträgt - 2 EL Apfelmus)
250 g Buttermilch, Joghurt oder Milch
1/8 Liter Pflanzenöl

Ergibt 12-15 Muffins und dauert ca. 35 Minuten bei einem Arbeitsaufwand von 10 Minuten.

Und so gehts...
Backrohr auf 160 Grad Umluft vorheizen und das Mehl mit dem Backpulver vermischen.
Dann die Flüssigen Zutaten mit dem Zucker und dem Ei mit dem Schneebesen verrühren und das Mehl unterrühren. In die Förmchen füllen und für 25 Minuten ab ins Backrohr.

Dieses Grundrezept kann mit allem variiert werden, was der Küchenkasten hergibt - hier einige erprobte Varianten:
 

Heidelbeeren, Himbeeren, Schokobruch, Nüsse & Ahornsirup (statt Agavensirup), Smarties (für Kinderparties ein Renner), Toffifee (jeweils ein Stück vor dem Backen in jeden Muffin stecken).

Meine kleine Maus (inzwischen fast 3 Jahre und gar nicht mehr so klein...) ist bei diesem Rezept eigentlich für fast alles zuständig bis auf das Einfüllen in Muffinsformen. Hauptsächlich mischt sie aber alle Zutaten zusammen und verrührt sie dann mit Ihrem eigens dafür gekauften Mini Schneebesen....;-)

Auf meinen Foto habe ich die Muffins mit heidelbeeren für die Geburtstagsparty zum 3. Geburtstag meine kleinen Maus gemacht

Und apropos Abenteuer Erziehung.
Da ich jetzt dann im September und Oktober in Karenz gehe, wundert euch nicht, wenn die nächsten Rezepte dann noch kindertauglicher sein sollten, als es die bisherigen sowieso schon waren. Man lernt eben aus und wächst mit neuen Erfahrungen...;-)

Bis denne,

Bene

Kommentare:

  1. Danke für die Empfehlung und die Weiterentwicklungs des Rezeptes ;-)
    Der Renner bei meinen Kids ist übrigens die Kombi Bananenstückchen und Kakao!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, guter Artikel zum Thema Muffins für Groß und Klein . Meiner Meinung nach ist dieses Gebäck immer schon ein großer Renner gewesen. Kann man schnell backen und ist immer wieder ein Genuss.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte immer meine Probleme mit Muffins. Obwohl ich sie gerne backe und esse, gelingen sie mir nicht jedesmal. Mit diesem Rezept klappt es jedoch hervorragend! Könnte man dieses Grundzept auch für herzhafte Muffins verwenden?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Karo,
    freut mich, dass es mit diesem Rezept klappt.
    Aber was genau meinst du mit "herzhaften" Muffins?
    Bis denne,
    Bene

    AntwortenLöschen