Freitag, 2. April 2010

Rotes Pesto mit Apfel und Mohn

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit waren Freunde bei uns eingeladen und damals habe ich als Hauptspeise Vollkornspaghettini mit diesem Pesto gemacht. Eigentlich war das eine Notlösung, weil es gut vorzubereiten war und wir am Abend nicht wirklich können, da unsere Küche direkt neben dem Kinderzimmer meiner kleinen Maus liegt. Und die hat einen leichten Schlaf. Jedoch waren unsere Gäste restlos begeistert.

Und vor ein paar Tagen haben wir diese Freunde dann wieder mal zum Essen getroffen (diesmal auswärts), und Eva wollte unbedingt dieses Rezept haben. Das passiert mir nicht oft und ist mir eine Ehre, insebesondere als Eva eine der besten Köchinnen ist, die ich in meinem Freundeskreis habe.

Dieses Rezept ist also für dich liebe Eva.

Es ist übrigens aus der Dezember 2009 Ausgabe der Zeitschrift Essen & Trinken, die Mengen habe ich allerdings etwas verändert.

Rotes Pesto mit Apfel und Mohn

Was Ihr braucht...
25 g Mohn
2 Äpfel
3 EL Zitronensaft
400 g getrocknete Tomaten (in ewta 2 Gläser)
20 g Basilikum
10 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Dauert ca. 20 Minuten und ergibt 8 Portionen

Und so gehts...
Mohn in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze kurz anrösten und wieder abkühlen lassen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, in grobe Würfel schneiden und mit Zitronensaft vermischen. Getrocknete Tomaten abspülen und abtropfen lassen.

Tomaten, Basilikum, Äpfel, Mohn, und Olivenöl vermischen und im Häcksler zerkleinern. MitSalz und Pfeffer abschmecken. Pesto in ein steriles Glas (siehe meine Rezept Eingelegte Rosé Schalotten) füllen und kalt stellen.

Eine nette Idee zum Anrichten sind kleine Rex- oder Marmeladengläser. Jeder am Tisch bekommt dann sein eigenes Glas mit Pesto. Schmeckt am besten mit Vollkornspaghettini und grob geriebenem Parmesan.

Das Pesto ist in einem sterilen Einmachglas mit Öl bedeckt bis zu 2 Wochen im Kühlschrank haltbar.

Viel Spaß beim kochen und geniessen...

Bis denne,

Bene

Kommentare:

  1. Lieber Bene-Koch!
    Vielen Dank für das leckere Rezept !!! Freue mich schon aufs Ausprobieren...und dann noch dieses tolle Lob vom Perfekten Dinner-Sieger - ist mir eine Ehre.
    Wow, Dein Blog ist voll cool und mir rinnt schon wieder das Wasser im Mund zusammen ;)))
    Frohe Ostern Euch dreien!!! Bin schon gespannt, was Ihr zu Ostern schmausen werdet,
    lg Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Eva,
    freut mich dass es dir gefällt!
    Zu Ostern werden wir ausnahmsweise mal nicht kochen, sondern werden von den Familien bekocht.
    Frohe Ostern auch euch dreien!
    LG, Bene

    AntwortenLöschen